Der Beste Liquid Highlighter

Heute sprechen wir über den derzeit besten Liquid Highlighter auf dem Markt: der Anastasia Beverly Hills Liquid Glow.

Der Ultimative Glow

Wir wollen sie alle, strahlende Haut oder “glowy skin”. Matt war gestern. Doch wie bekomme ich den “Glanz von Innen”? Natürlich mit flüssigem Highlighter! Im Gegensatz zu Puder Highlighter, verleiht ein Liquid Highlighter einen ansatzlosen, natürlichen Look. Wenn man nach dem ultimativen Glow sucht, kann man natürlich auch Liquid und Puder Produkte kombinieren.

Underpainting

Vor einigen Monaten sah ich mir eine Masterclass von meiner Lieblings Make up Artist an, Danessa Myricks. Hier könnt ihr sie bei den IMATS in Atalanta 2018 sehen. Sie verwendet eine spezielle Technik, die sie Underpainting nennt. Hierzu verwendet sie alle Kontur- und Highlightprodukte unter der Foundation um das Gesicht zu formen. Für Fotos verwendet sie auch sehr gerne einen dunklen Liquid Highlighter als Kontur. Das musste ich ausprobieren! Nun ist es recht schwer, ihre eigenen Produkte in Österreich zu finden, daher musste ich auf Marken zurückgreifen, die ich leichter nach Wien bestellen kann.

Auf Beauty Bay wurde ich schließlich fündig und bestellte mir den Anastasia Beverly Hills Liquid Glow in Perla.

Der beste Liquid Highlighter

Ich war absolut begeistert! So begeistert, dass ich mir gleich noch drei andere Farben bestellte.

Bisher war ich nur flüssige Highlighter gewöhnt, die große Glitzer-Partikel enthalten, zu schwach sind oder sich nicht richtig verblenden lassen. Der Anastasia Beverly Hills Liquid Glow kann sheer bis deckend aufgetragen werden und lässt sich perfekt mit den Fingern oder einem Pinsel verblenden.

Swatches

Swatches Liquid Highlighter

 

Verwendung

Es gibt viele verschiedene Wege, einen Liquid Highlighter zu verwenden, lasst eurer Kreativität freien Lauf! Als Make up Artist stelle ich euch dennoch gerne ein paar vor.

  • Underpainting

Wie schon oben erwähnt, kann man Liquid Highlighter perfekt für Underpainting verwenden. Das heißt, ich trage den flüssigen Highlighter gleich nach der Feuchtigkeitscreme oder dem Primer auf. Die hellste Farbe wird auf die höchsten Punkte im Gesicht verblendet. Welche das sind, könnt ihr ganz leicht sehen, wenn ihr euch zu einer Lichtquelle dreht und schaut welche Stellen in eurem Gesicht ganz von alleine glänzen.

Ihr könnt jetzt mit einer normalen Kontur weiter machen, oder einen Highlighter in einer dunkleren Farbe auf die Stellen im Gesicht auftragen, die eher zurücktreten sollen, bei mir ist das zum Beispiel unter den Wangenknochen, oben auf der Stirn und meine Kieferknochen. Wenn ihr zum Konturieren einen Highlighter verwendet, fängt das Gesicht wirklich überall Licht, was vor allem auf Fotos sehr schön aussehen kann.

Danach tragt ihr eure Foundation wie gewohnt auf.

  • Liquid Highlighter nach der Foundation

Um einen natürlichen Glow zu bekommen, tragt ihr am besten ein wenig Liquid Highlighter auf euren Ringfinger auf und tupft ihn dann mit dem anderen Ringfinger zusammen, bis ihr auf beiden Fingern gleich viel Produkt habt. Jetzt könnt ihr mit wenig Druck den flüssigen Highlighter auf die höchsten Gesichtspunkte einklopfen und verblenden.

Für den extra Glow, könnt ihr darüber noch Puder Highlighter auftragen, nur etwas konzentrierter.

  • Liquid Highlighter in der Foundation

Vor ein paar Jahren wurde Yoga-Skin sehr gehyped und ist dann wieder recht schnell verschwunden, aber unter Make up Artists und Visagisten war dieser Trend schon lange da und ist noch immer sehr beliebt.

Dazu mischt man direkt in die Foundation etwas Gesichtsöl, Feuchtigkeitscreme und Liquid Highlighter. Das sorgt für ein wunderbar dewy Finish auf der Haut und alles sieht sehr natürlich aus, auch wenn die Ausgangs-Foundation eigentlich matt ist.

Wenn man nicht gleich Yoga-Skin haben möchte, kann man auch einfach ein ganz klein wenig von dem flüssigem Highlighter in das Make-up geben.

Anastasia Beverly Hills Liquid Glow

Für alle diese Techniken eignet sich der Anastasia Beverly Hills Liquid Glow hervorragend. Egal wie man ihn verwendet, er macht die Haut besser. Einzig wenn ihr eine sehr texturierte Haut habt, solltet ihr ein wenig aufpassen, wie viel ihr davon verwendet.

Was ich auch sehr positiv finde,  viele der Farben eignen sich sehr gut für tiefere Hauttöne.

Ich werde mir auf jeden Fall noch die anderen drei Farbtöne zulegen, so bald sich meine berufliche Situation wieder ein wenig normalisiert hat.

Hier könnt ihr den Liquid Glow von Anastasia Beverly Hills kaufen:

Wenn ihr sehen wollt, wie ich den Liquid Glow zum Underpainting verwende, könnt ihr euch dieses Video anschauen, ab Minute 5:00.

Ich hoffe, ich konnte euch Liquid Highlighter und besonders den Liquid Glow von Anastasia Beverly Hills etwas näher bringen und eure Entscheidung, ob ihr ihn kaufen wollt ein wenig erleichtern. Von mir gibt es auf jeden Fall eine klare Kaufempfehlung.

Eure Visagistin – Maike Make up Artist Wien