Gua Sha | Was ist das?

Hallo meine Lieben! Heute beschäftigen wir uns mit meiner neuen Lieblings-Beauty-Entdeckung: Gua Sha.

Als Make up Artist in Wien weiß ich, wie wichtig eine gute Haut für ein makelloses Make up ist. Natürlich benötigt es nicht gezwungenermaßen einen perfekten Teint, um ein wunderschönes Make up zu zaubern, aber eine gute Basis ist sehr von Vorteil. Daher bin ich natürlich immer auf der Suche nach den neuesten Beauty Trends, die mir dabei helfen. Dabei bin ich auf Gua Sha gestoßen.

Was ist Gua Sha?

Gua Sha stammt ursprünglich aus der traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Man verwendet einen flachen Jade oder Rosenquarz Stein, um damit in Aufwärtsbewegungen die Haut zu „schaben“. Dadurch entspannen sich die Muskeln und eine Entwässerung des Gewebes wird begünstigt.

Die Gua Sha Massage gibt es schon seit tausenden von Jahren, aber vor allem die Gesichtsbehandlung macht seit einigen Monaten auf Instagram die Runden. Manche kennen sie vielleicht als Körperanwendung, bei der der Stein verwendet wird um Muskelschmerzen zu behandeln. Die Gesichtsmassage soll das Aussehen und das Gefühl der Haut drastisch verbessern.

Was sind die Vorteile dieser Behandlung?

Gua Sha kann man ein bisschen mit dem beliebten Jade Rolling vergleichen, es ist aber weitaus intensiver mit besseren Resultaten. Die Massage aktiviert verschiedene Gesichtsmeridiane und kreiert Reibung. Diese führt zur einer Entspannung der Muskeln und zur Lymphdrainage, dadurch verbessert sich das Hautbild.

Wenn wir die Blutzirkulation im Gesicht jeden Tag anregen, werden Abfallprodukte besser aus der Haut abtransportiert. Das Resultat ist eine klarerer Haut. Die Behandlung kann aber auch bei Pigmentflecken helfen und führt zu einer Hautstraffung.

Welches Tool ist das richtige?

Durch den viral Trend auf Instagram, ist das Gua Sha Angebot quasi explodiert. Aber Vorsicht, man sollte darauf achten, welches Material das Tool hat, denn Produkte aus beispielsweise gefärbten Acryl, können die Haut zu stark reizen. Ein weiterer Vorteil von einem Tool aus Jade oder Rosenquarz ist, dass man es vorher einkühlen kann und es somit noch mehr abschwellend wirken kann.

Meine persönliche Lieblingsform ist das Herz, aber die Viereck-Form ist auch sehr beliebt. da kommt es eigentlich nur darauf an was einem selber am liebsten ist.

Ich habe mein Gua Sha hier gekauft, es gibt aber auch viele Angebote auf Amazon.

Welche Produkte sollte ich mit dem Gua Sha verwenden?

Damit der Stein gut gleitet, ist es wichtig, ein Gesichtsöl zu verwenden. Meine beiden Lieblinge momentan sind das Pure Skin Food Öl und das Danessa Myricks Beauty Oil. Davor sollte die Haut unbedingt hydriert werden, damit das Öl nicht nur auf der Haut eine Fettschicht bildet.

Wie wende ich Gua Sha an?

Diese Anleitung von Lanshin ist perfekt:

Meine Erfahrungen

Ich verwende den Gua Sha Stein jetzt seit circa einem Monat jeden Tag. Er ist zu einem festen Teil meiner Morgenroutine geworden. Aber Achtung, wenn ihr die Massage morgens anwendet, lasst eurer Haut genug Zeit, sich von der Reibung wieder zu erholen!

Ich empfinde den Prozess als sehr entspannend und meine auch, eine Verbesserung meiner Hautreinheit zu sehen, da die aber stark hormonell bei mir ist, kann ich dazu keine definitive Aussage machen.

Ich glaube, die Massage trägt allgemein zu meinem Wohlbefinden bei und dadurch merke ich auch einen Verbesserung meiner Haut. Das Ritual ist fast wie eine kleine Meditation am Morgen und bereitet mich wunderbar auf den Tag vor.

Da die Steine nicht sehr teuer sind und man nicht wirklich viel braucht, um diese Beauty Behandlung anzuwenden, würde ich wirklich jedem, der die Zeit finden kann raten, es einmal auszuprobieren.

Ich hoffe, ich konnte euch Gua Sha etwas näher bringen! Viel Spaß beim ausprobieren!

Eure Maike – Visagistin und Make up Artist Wien

 

Wenn ihr noch mehr über Hautpflege lesen wollt, schaut doch bei meinem Blogpost über trockene Haut vorbei!